Herzlich willkommen bei Creative Network of Peace

www.creative-peace.org
   


 

Unser Verein

 
Geschichte
Ziele
 
Vorstand
Satzung
Mitglied werden
Spendenkonten
 
Pressekontakt
Pressestimmen
 
Ihre Anfrage
 
 

Satzung

Satzung des CREATIVE NETWORK OF PEACE e.V.

§1 Name und Sitz

(1) Der Verein führt den Namen "CREATIVE NETWORK OF PEACE e.V." - abgekürzt "CNP"
Er soll mit dieser Namensänderung in das Vereinsregister eingetragen werden.

(2) Sitz des Vereins ist Basel, Schweiz.


§2 Zweck des Vereins

Der Verein bezweckt den Frieden auf der Welt zu fördern und im Einklang mit der Natur einen Beitrag zu leisten für eine bessere Verständigung zwischen den Völkern und Kulturen unserer Erde im Geiste von Offenheit, Toleranz und erantwortungsbewußtsein.
Der Verein dient der Bildung und Erziehung durch Förderung des Verständnisses ökologischer und  sozialer Zusammenhänge durch Bekanntmachung und Unterstützung von Friedensfördernden und ökologisch sinnvollen Projekten und durch Organisation von Seminaren, Vorträgen und Exkursionen zu Themen des Friedens und der Umwelt. Der Verein arbeitet mit Netzwerken im In- und Ausland eng zusammen, die demselben Zweck dienen.


§3 Gemeinnützigkeit
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke 1 der Abgabeordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zweck verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


§4 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§5 Mitgliedschaft
Mitglied des Vereins können natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften werden. Über den schriftlichen Antrag entscheidet der Vorstand. Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod des Mitglieds durch schriftliche Austrittserklärung an den Vorstand zum Ende des Datum der Austrittserklärung folgenden Monats, durch vereinsschädigendes Verhalten in Wort oder Tat, namentlich Äußerungen und/oder Aktivitäten, die dem Vereinszweck aus §2 zuwiderlaufen, wenn der Verein aus solchen Gründen fristlos oder mit Frist von 14 Tagen nach fruchtloser Abmahnung der Mitgliedschaft aufkündigt, wobei die Aufkündigung zwar in nachweisbarer Form erfolgen soll, aber bereits mit Ihrer Äußerung gilt.


§6 Finanzierung

Der Verein wird wie folgt finanziert:
Erlös aus Veranstaltungen Sponsoring, Spenden und Mitgliederbeiträge.
Die anfallenden Oberschüsse sind einmal jährlich, und zwar innerhalb von drei Monaten nach Ablauf des Geschäftsjahres, nach Entscheid der einfachen Mehrheit der anwesenden Mitglieder einer Mitgliederversammlung gemäß §2 zu verwenden.


§7 Haftung

Für die Verbindlichkeiten des Vereines haftet ausschließlich dessen Vereinsvermögen.


§8 Organe
Die Organe des Vereins sind:
- Der Vorstand
- Der Beirat
- Die Mitgliederversammlung.


§9 Der Vorstand
Der Vorstand des Vereins besteht aus höchstens drei natürlichen und/oder juristischen Personen. Die Vorstandsmitglieder müssen nicht Vereinsmitglieder sein. Jedes Vorstandsmitglied ist allein-vertretungsberechtigt. Der Vorstand stellt den ersten Vorsitzenden, den Schriftführer und den Kassenwart. Der Vorstand wird, ob Vereinsmitglied oder nicht, von der Mitgliederversammlung auf zwei Jahre gewählt und erlangt die Vorstandsgemeinschaft frühestens mit der Annahme der Wahl, sofern diese protokolliert wird. Er bleibt solange im Amt, bis eine Neuwahl erfolgt. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes während der Amtsperiode aus, wählt der Vorstand ein Ersatzmitglied für den Rest der Amtsdauer des ausscheidenden Vorstandsmitgliedes. Der Vorstand kann Teilaufgaben der Geschäftsführung auf Nichtvorstandsmitglieder delegieren, die weder gewählt noch Vereinsmitglieder sein müssen, z.b. Unternehmensberatungsfirmen, Steuerberater usw.


§10 Der Beirat
Die Mitgliederversammlung kann einen Beirat wählen.
Beiräte haben die Aufgabe die Arbeit des Vorstands zu unterstützen.


§11 Die Mitgliederversammlung
(1) Die Mitgliederversammlung ist jährlich vom ersten Vorsitzenden des Vorstandes unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei Wochen durch persönliche Einla-dung mittels Brief einzuberufen. Dabei ist: die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung mitzuteilen.

(2) Die Mitgliederversammlung
hat insbesondere folgende Aufgaben:
- Genehmigung des Haushaltsplanes für das kommende Geschäftsjahr.
- Entgegennahme des Rechenschaftsberichts des Vor-standes und dessen Entlastung.
- Die Wahl des Verstandes und des Beirates, die Festsetzung der Höhe des Mitgliedsbeitrages,
- Beschlüsse über Satzungsänderung und Vereins-auflösung,
- Beschlüsse über die Berufung eines Mitglieds gegen seinen Ausschluß durch den Vorstand.

(3) Der Vorstand hat unverzüglich eine Mitgliederver-sammlung einzuberufen, wenn das Vereins interesse es erfordert oder wenn mindestens 5% der Mitglieder die Einberufung schriftlich unter
Angabe des Zwecks und der Gründe fordern.

(4) Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.


§12 Mitgliedsbeiträge

Die Mitgliederbeiträge sind Jahresbeiträge und jeweils am 1.Januar eines Jahres im Voraus fällig, über die Höhe des Jahresbeitrages entscheidet die Mitgliederversammlung. Sie kann den Beitrag für Schüler und Studenten bis zu 50% ermäßigen.


§13 Auflösung des Vereins und Anfall des Vereinsvermögens

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an Greenpeace, Zürich, das es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.