Herzlich willkommen bei Creative Network of Peace

www.creative-peace.org
   


 

Ziele von Creative Peace

 
UNESCO Manifest
Das Manifest
 Achtung jedes Lebens
Ablehnung von Gewalt
Mit anderen teilen
Zuhören u. Verstehen
Erhaltung der Erde
Solidarität
 

Friedenswand Vision

 

Friedensspiel Online

 

Referenzen

 
Ihre Anfrage
 
 

Manifest

2001 - 2010 Internationale Dekade für eine Kultur des
Friedens und der Gewaltlosigkeit für die Kinder dieser Welt!

Die Deklaration richtet sich an Internationale Organisationen, an die Regierungen in aller Welt, aber auch an die zivile Gesellschaft. Alle sollten jetzt, am Beginn des neuen Jahrtausends, auf die "Kultur des Friedens und der Gewaltlosigkeit zum Wohle der Kinder" hinarbeiten. Speziell appelliert wurde an Eltern, Lehrer und alle, die die Möglichkeit haben, andere Menschen zu beeinflussen. Das Manifest ist keine Petition sondern ein persönliches Engagement.

Achtung jedes Lebens

Ich will ohne Unterschied und Vorurteilen das Leben und die Würde jedes Menschen anerkennen.

   
Ablehnung von Gewalt

Ich will Gewaltlosigkeit leben, indem ich selbst keine körperliche, sexuelle, seelische, wirtschaftliche oder soziale Gewalt anwende, insbesondere nicht gegenüber Schwächeren und Wehrlosen wie Kindern und Jugendlichen.
   

Mit anderen teilen

Ich will meine Zeit und meine Mittel großzügig mit ander­en teilen, damit Ausgrenzung, Ungerechtigkeit sowie politische und wirtschaftliche Unterdrückung ein Ende finden.

   
Zuhören und Verstehen

Ich will freie Meinungsäußerung und kulturelle Vielfalt verteidigen und grundsätzlich
den Dialog und das Interesse am anderen gegen Fanatismus, Verleumdung und Ausgrenzung setzen .
   
Erhaltung der Erde

Ich will mich für maßvolles Konsumieren und eine Ent­wicklung einsetzen, die
allem Leben im Einklang mit der Natur auf unserem Planeten gerecht wird.
   

Solidarität

Ich will zur Entfaltung meiner Gemeinschaft, zur vollen Gleichberechtigung der
Frauen und zur Anerkennung der demokratischen Werte beitragen, damit wir
alle gemeinsam neue Formen der Solidarität schaffen können.

   

Hinweis: Die Piktogramme wurden durch die Unesco entwickelt.